Sie sind hier: Aktuell » 

Flüchtlingshilfe

Besuchen Sie unsere Sonderseite! fluechtlingshilfe-drk.de

Spendenkonto
IBAN: DE56 6505 0110 0048 0778 99
BIC: SOLADES1RVB

Aus dem Kindernest wird das Kinderhaus Bullerbü

Weingarten - Der 17. Juni 2016 ist ein besonderer Tag für die Kinder, Eltern, Mitarbeiter und den Kita Träger DRK Kreisverband Ravensburg e.V. der Kindertagesstätte Kinderhauses Bullerbü in Weingarten, vormals Kindernest genannt.

Mit einem großen Schwedenfest feierte die Kindertageseinrichtung die neue pädagogische Konzeption und zugleich den neuen Einrichtungsnamen Kinderhaus Bullerbü. Dank des schönen Wetters konnte im Garten, Haus und auf dem angrenzenden Parkplatz der Kindertageseinrichtung kräftig gefeiert werden.

„Nirgendwo ist es so schön wie in Bullerbü!“ Darüber sind sich nicht nur die 7 Kinder in Astrid Lindgrens Geschichte einig sondern auch die Kinder des Kinderhauses Bullerbü in Weingarten.

„Aus einem Kindernest für Kinder welches vor 30 Jahren von Helga Bayha gegründet wurde ist nun ein ganzes Dorf geworden, das es bekanntlich braucht um ein Kind groß zu ziehen“, so Gerhard Krayss, Geschäftsführer vom Roten Kreuz.

Für die Kindertageseinrichtung ist „Bullerbü“ nicht nur ein neuer Name, sondern verdeutlicht vor allem auch den Schwerpunkt der neuen pädagogischen Konzeption. Seit Januar dieses Jahres begleiten Wissenschaftler vom  Institut für Partizipation und Bildung der Universität in Kiel die Kita beim Projekt „Kinderstube der Demokratie“. Der Grundgedanke dieses Projektes ist nachhaltiges Lernen.

Es bleibt also spannend im Kinderhaus Bullerbü, denn Partizipation ist ein Lernprozess – nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Mitarbeitenden und Eltern der Einrichtung. Denn das Projekt beteiligt nicht nur die Kinder sondern richtet sich auch an die Erziehenden. „Grund hierfür ist, dass es für eine gelebte Beteiligungskultur im Kita-Alltag vor allem Erwachsene braucht, die Kinder beteiligen wollen und die Wissen wie sie Kinder beteiligen können“, so die Einrichtungsleiterin Fanny Oberrieder-Christin.

Während der Entwicklung der neuen Konzeption stellten sich die Kinderrechte sowohl für das Team als auch für den Träger immer wieder in den Mittelpunkt. Astrid Lindgren ist nicht nur bekannt als Kinderbuchautorin sondern auch für ihren lebenslangen Einsatz für die Rechte der Kinder. In sofern ist es nicht verwunderlich das Astrid Lindgren als Vorbild auch für diese Kindertageseinrichtungen des DRK Kreisverbandes Ravensburg e.V. wurde.

Beim Schwedenfest letzten Freitag wurde nicht nur Astrid Lindgren als Heldin der Kindheit gefeiert, sondern auch all die kleinen Heldinnen und Helden des Kinderhaus Bullerbü die eines Tages eigenständige Piloten und Pilotinnen ihres Lebens sein werden. Gemeinsam konnten die rund 200 Gäste  aus Kindern , Eltern, Omas, Opas, aus Politik und Verwaltung, Leitungen aus anderen Weingärtner Kitas und Nachbarn das vielseitige Schwedenbuffet genießen und wurden mit spannenden Abenteuerspielen unterhalten.

Für das Kinderhaus Bullerbü in Weingarten sind die Geschichten von Astrid Lindgren herzlich, tröstend, liebevoll und so schön. Dies verdeutlicht sich auch in der neuen pädagogischen Konzeption des Kinderhauses: „Die Schönheit und das Gefühl das in uns ausbricht, wenn wir an Bullerbü denken, möchten wir auch in unserem Kinderhaus verbreiten. Deshalb sind wir das Kinderhaus Bullerbü."

Bei der Erstellung der modernen Konzeption brachte sich Frau Erne-Herrmann vom Institut für Soziale Berufe mit ihrer langjährigen Berufserfahrung begleitend ein.

23. Juni 2016 21:43 Uhr. Alter: 3 Jahre