Sie sind hier: Aktuell » 

Flüchtlingshilfe

Besuchen Sie unsere Sonderseite! fluechtlingshilfe-drk.de

Spendenkonto
IBAN: DE56 6505 0110 0048 0778 99
BIC: SOLADES1RVB

DRK-Demenzbetreuungsgruppen stärken soziale Infrastruktur

Woche für Woche besuchen rund 25 Menschen mit Demenz eine der vier Betreuungsgruppen des DRK-Kreisverbandes Ravensburg: Fünf Gruppenleiterinnen und rund 30 Ehrenamtliche ermöglichen den Besuchern einen unbeschwerten Nachmittag. Zum 20-jährigen Bestehen des Angebotes luden die Verantwortlichen des DRK-Kreisverbandes Ende Oktober Akteure, Gruppenbesucher und Angehörige zum Fest, um ihnen ihre Wertschätzung zu zeigen.

Wertschätzung für die Gruppenleiterinnen bei der Feier zum 20-jährigen Bestehen der Betreuungsgruppen für Demenzkranke: (v.l.) Christiane Schmidt, Ilse Becker, Gerhard Krayss (Geschäftsführer DRK-Kreisverband Ravensburg), Lollo Koch, Brigitte Restle, Edgar Schaz (Präsident DRK-Kreisverband Ravensburg) und Sebastian Hartmann (Abteilungsleiter Soziale Dienste DRK-Kreisverband Ravensburg). Nicht auf dem Foto ist Gruppenleiterin Gabriele Schnell.

„Jede Gruppe ist anders, das Ziel ist jedoch immer dasselbe: nämlich gemeinsam einen unbeschwerten und schönen Nachmittag zu erleben“, erläuterte Edgar Schaz, Präsident des DRK-Kreisverbandes Ravensburg den rund 70 Gästen. Es sollen Wohlfühlnachmittage und keine Therapiestunden sein. Unterstützt werden die Gruppenleiterinnen bei dem Angebot von rund 30 Ehrenamtlichen. Durch ihren Einsatz ist nahezu durchgängig eine Eins-zu-Eins-Begleitung gewährleistet. Die Angehörigen erfahren für ein paar Stunden eine wichtige Entlastung vom Pflegealltag.

Der Zeit voraus
Dass die Betreuungsgruppen entstanden, sei besonders Gisela Harr zu verdanken, schilderte Schaz. Bereits vor über 20 Jahren habe sie sich dem Thema Demenz angenommen und eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz gegründet. Für die neu zu gründende Betreuungsgruppe fand sie ein Jahr später mit Brigitte Restle dann eine Mitstreiterin, die bis heute eine der vier Gruppen leitet. Die Bildungsreferentin, die die Feier moderierte, organisiert im Landkreis Ravensburg auch das Netzwerk Demenz, ein Fortbildungsprogramm für Helfer und Angehörige. 1999 gesellte sich Ilse Becker als Gruppenleiterin zu den Akteurinnen und leitet seither eine Gruppe. Wenig später kam die dritte Gruppe unter Leitung von Gabriele Schnell und Lollo Koch dazu. Die jüngste Betreuungsgruppe entstand 2014 mit Gruppenleiterin Christiane Schmidt. In dieser Gruppe werden Menschen mit kognitiven Einschränkungen in einem frühen Stadium angesprochen.

Teil der sozialen Dienste
Für das DRK sind die Gruppen ein wichtiger Bestandteil der sozialen Dienste. Daher übernimmt das Rote Kreuz unter anderem die Verwaltung der Gruppen sowie den Fahrdienst. Förderanträge stellen und nicht zuletzt die Organisation der Fortbildungen der Gruppenleiterinnen und der Ehrenamtlichen, gehören ebenfalls zu den Aufgaben des Trägers. Außerdem seien laut Schaz unlängst zwei Gruppenräume komplett saniert und modernisiert worden.

Vorreiter im Landkreis
Andrea Müller, Leiterin des Pflegestützpunktes beim Landkreis Ravensburg bedankte sich für das Angebot der Betreuungsgruppen und unterstrich, dass solche Angebote in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen werden. Daher hob sie dankend hervor, dass Schaz den Gruppen ausdrücklich auch künftig die Unterstützung des DRK zusicherte. Müller schilderte, dass Menschen zu Hause leben wollen und dass es daher eine gewisse Infrastruktur an niederschwelligen Angeboten braucht. 20 Jahre Betreuungsgruppen zeigten, wie verlässlich das DRK mit seinen Angeboten sei. Mit der Gründung sei Ravensburg bei den ersten gewesen, nur Stuttgart war schneller. Heute gäbe es 22 Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz im Landkreis Ravensburg, davon alleine sieben in Ravensburg.

Spaß und Unterhaltung
Unterhaltsamer Programmpunkt war der Musiker Barny Bitterwolf, der die Gäste mit zu einem spannenden und interessanten Rückblick in die Kulturgeschichte Oberschwabens mitnahm. Maria-Theresia Heudorfer, Instruktorin des Gesundheitsprogramms des DRK-Kreisverbandes, begeisterte die Gäste zum Abschluss mit einer schwungvollen Gymnastikeinheit.

Kontakt
Sebastian Hartmann, Leiter Soziale Dienste
Telefon: 0751 56061-0
Sebastian.Hartmannrotkreuz-ravensburg.de

5. November 2016 09:53 Uhr. Alter: 3 Jahre