Pflegeausbildung-header.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
Erste Hilfe Fortbildung für PflegekräfteErste Hilfe Fortbildung für Pflegekräfte

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote & Kurse
  2. Erste Hilfe Pflege
  3. Erste Hilfe Fortbildung für Pflegekräfte

Rotkreuzkurs Erste Hilfe Fortbildung für Pflegekräfte

Ansprechpartner

Team Erste Hilfe

Markus Friedel
Ausbildungsleitung
Telefon 0751 56061-62
breitenausbildung@rotkreuz-ravensburg.de 

Heike Halder
Telefon 0751 56061-70
breitenausbildung@rotkreuz-ravensburg.de
Ulmer Straße 95
88212 Ravensburg

Hinweis zur Teilnahme!

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung können Sie an Erste Hilfe Lehrgängen nur teilnehmen, wenn Sie:
  • über einen tagesaktuellen, negativen Schnelltest verfügen
  • alternativ ist auch die Vorlage einer Impfdokumentation über eine vollständige Impfung oder ein ärztliches Zeugnis über eine mittels PCR-Test bestätigte Infektion (nicht älter als 6 Monate) zulässig
  • wir bieten Ihnen daher in unseren Kursen zu Kursbeginn einen KOSTENLOSEN Schnelltest an. Zu dieser Testung müssen Sie sich nicht extra anmelden, das erfolgt automatisch.
  • eine Übersicht über weitere, kostenlose Testmöglichkeiten finden Sie unter www.coronatest-rv.de
Wir bitten dies unbedingt zu beachten!

Die Fortbildungsverpflichtung für Pflegefachkräfte resultiert aus der Ergänzung des Rahmenvertrags nach § 132 SGB V mit Versorgung der häuslichen Krankenpflege, Haushaltshilfe und häuslicher Pflegehilfe zwischen den Verbänden der Liga, der freien Wohlfahrtspflege sowie alle weiteren der im Rahmenvertrag aufgeführten Anbieter.

Dieses Angebot ist für Pflegefachkräfte von ambulanten Diensten, aber auch für Mitarbeiter von Pflegeheimen konzipiert, die bereits einen Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert haben.

Inhalte

Die Fortbildungsverpflichtung untergliedert sich in folgende vier Bereiche:

  • aktuelles medizinisches und pflegerisches Wissen
  • Pflegeprozessdarstellung
  • aktuelle Hygienevorschriften
  • Erste Hilfe

Das Angebot richtet sich speziell an Pflegefachkräfte, welche im Rahmen der Qualitätssicherung die jährliche Fortbildung im Bereich der Ersten Hilfe absolvieren. Schwerpunkte in dem Fortbildungsangebot liegen in den Bereichen Lebensrettende Sofortmaßnahmen sowie typische Verletzungsmuster bei Notfällen im Pflegebereich.

  • Bewusstsein und Atmung kontrollieren
  • Stabile Seitenlage
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung

Die Pflegefachkraft kann nach dieser Unterrichtung

  • die Besonderheit der Durchführung bei Pflegenden erläutern
  • die Notfallsituationen einschätzen
  • ein adäquaten Notruf absetzen
  • Bewusstsein und Atmung eines Betroffenen überprüfen
  • die stabile Seitenlage herstellen
  • spezielle Notfallbilder erkennen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen (Schlaganfall, Herzinfarkt, …)
  • die Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen
  • die Maßnahmen bei Verschlucken eines Fremdkörpers anwenden (Bolusgeschehen)

Umfang der Fortbildung

Pflegefachkräfte haben jährlich mind. acht Fortbildungsstunden zu absolvieren. Pflegefachkräfte mit einem Beschäftigungsumfang von 50% und darunter haben mind. vier Fortbildungsstunden im Jahr nachzuweisen. Der medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft im Rahmen der Qualitätssicherung den Stand der geleisteten Fortbildungsstunden und informiert bei Verstößen den jeweiligen Leistungsträger.

Dauer

4 Unterrichtseinheiten (UE) x 45 Minuten

Kosten

Die Lehrgangskosten können je nach Lehrgang unterschiedlich ausfallen. Wir haben in unten stehender Tabelle die jeweilige Gebühr pro Lehrgang für Sie hinterlegt. Bitte entrichten Sie die Gebühr zu Lehrgangsbeginn in bar direkt bei unserer Lehrperson. Bringen Sie die Lehrgangsgebühr bitte passend mit. Danke!

Sollten Sie den gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie um rechtzeitige Absage. Verspätete oder nicht wahrgenommene Termine werden in Rechnung gestellt. Beachten Sie hierzu auch unsere AGBs.

Die Kosten für die Schulung werden nicht von der Berufsgenossenschaft übernommen. Die Kostenübernahme nach DGUV-Vorschrift wird lediglich für die Aus/-Fortbildung für Ersthelfer Betriebe von anteilig 10% der Belegschaft übernommen. Diese Qualifizierung ist als Ganztagesschulung mit 9 Unterrichsstunden angelegt.

Lehrgänge in Ihrem Betrieb

Dieses Angebot kann neben den öffentlich ausgeschriebenen Lehrgängen auch als Inhouse-Schulung bei den Pflegediensten oder Pflegeheimen durchgeführt werden.

Downloads

Stornierung

Sollten Sie den gebuchten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie um rechtzeitige Absage, mindestens 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung. Schicken Sie eine E-Mail an breitenausbildung(at)rotkreuz-ravensburg.de unter Angabe der Kursnummer, Datum der Veranstaltung und Ihrem Namen. Verspätete oder nicht wahrgenommene Termine werden in Rechnung gestellt. Beachten Sie hierzu auch unsere AGBs zu „Kündigung / Rücktritt des Auftraggebers/ der Auftraggeberin“.

Hinweis

Sollten zu Kursbeginn weniger als 6 Personen anwesend sein, kann der Kurs nicht durchgeführt werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.